Ein Intermezzo

Horst Sauerbruch


10. - 17. Juli 2016

Samstag und Sonntag jeweils von 14 -19 Uhr



Horst Sauerbruch: Sommerwind II

Sommerwind II, 2005/2006
Öl auf Holz
116 x 90 cm




Horst Sauerbruch wurde 1941 in Rom geboren und war von 1972 bis 2005 Professor für Malerei und Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste, München. Anläßlich des vor kurzem begangenen 75. Geburtstages widmet sich die Ausstellung seiner Malerei aus den Jahren von 1977 bis heute.

Dr. Friedhelm Häring:

»Das Nichtbeschienene, das Leuchten der Farbe ist sein bildnerisches Vokabular .... Unabhängig vom Gegenstandskolorit wird es aus dem Innersten gehoben. Viele Anregungen können diese Potentiale aufrufen. Literatur, Musik, Erinnerungen. Selbstständig lebt das Wesentliche als Malerei: Lobgesänge, Elegien, Schalkhaftes, knappe Notizen oder eine Hommage.«

».... In seinen Bildern hält Horst Sauerbruch die beglückende Verschwendung fest. Seine Malerei ist die sprachlose Verdichtung der Welt zu einem rauschenden Farbenklang. Die Klänge sind ihm in sein Gesicht geschrieben, in die Augen getreten, aus seiner Seele auf die Leinwand gesprungen. Er ist ein leidenschaftlicher Maler, der mit Intellektualität, großer Erfahrung, Steuerung, Ordnung, Harmonie, Disharmonie der Sinnlichkeit, aber auch dem Wagnis der Malerei hingegeben ist, wie der Dichter dem Wort. Das Wesen seiner Malerei ist nicht Wahrheit, Gesetz oder Dogma, sondern das Regellose und der Einklang, das Gleichgewicht und der Flug, ihre Weltlebendigkeit.«

» Gerade diese Offenheit in der Bewegung der Farbniederschrift, seine dynamisch aktuelle Simultanität, Gleichzeitigkeit aus Leben und Malerei ist wie ein Tanz, dessen Heiterkeit im Betrachter nachwirkt und ihn optimiert.«

Ein besonderer Schwerpunkt der etwa 50 Arbeiten umfassenden Ausstellung ist die Hinterglasmalerei, eine komplexe Technik, welche die Farben so opak strahlen läßt. Es entstehen auf, bzw. hinter den Glasscheiben in freiem Rhythmus des Pinselschwungs: Kreise, Linien und Farbflächen.




aktualisiert am:
7.7. 2016

Künstler der Galerie (Artists)

 
    

Galerie Josephski-Neukum
Wessobrunnerstraße 5
D-86946 Issing

Telefon 08194 - 999 075
Telefax 08194 - 999 076
e-mailgalerie-jn@t-online. de